VdF-/Branchennews

VdF-/Branchennews

VGG Geschäftsführer Thomas Näger: Coronavirus lässt sich am sichersten maschinell wegspülen

Coronavirus lässt sich am sichersten maschinell wegspülen HygCen bescheinigt Meiko-Technologie Inaktivierung von Viren / Drosten warnt vor manuellem Spülen Offenburg, 9. Juni 2020. Nach zwei Monaten Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie versuchen Hotellerie und Gastronomie langsam wieder zu ihrem Normalbetrieb zurückzufinden. Allerdings blickt die Branche mit Sorgen auf einen erneuten Corona-Ausbruch im niedersächsischen Leer, der seinen Ausgang wohl in einem Restaurant nahm, dessen Betreiber nun seine Lizenz zurückgegeben hat.

Weiterlesen: VGG Geschäftsführer Thomas Näger: Coronavirus lässt sich am sichersten maschinell wegspülen

Absage des VdF-Jubiläums 2020 / Neuauflage im Jahr 2021

Sehr geehrte Freunde und Partner des VdF,

aufgrund der neuesten Entwicklungen und Vorschriften in Berlin sind wir nun doch gezwungen, unsere für den 25./26. Juni 2020 geplante Jubiläumsveranstaltung abzusagen. Wir bedauern diesen Schritt zutiefst, aber wir haben keine andere Wahl.

Weiterlesen: Absage des VdF-Jubiläums 2020 / Neuauflage im Jahr 2021

Shut-Down-Lockerung für Gastronomie und Hotellerie

Checkliste für die Betriebsaufnahme der Großküchentechnik

Bund und Länder haben sich am 6. Mai 2020 darauf geeinigt, die geltenden Beschränkungen für die Gastronomie, Hotellerie und den Tourismus unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu lockern. Es wird nun in den einzelnen Bundesländern eine stufenweise Öffnung angestrebt. Art, Umfang und Zeitpunkt der Lockerung richten sich nach dem jeweiligen Bundesland.
Der aktuelle Stand der Lockerungen ist auf den Landesportalen der Bundesländer abrufbar. Auf www.ggka.de steht eine Liste der Portale zum Download zur Verfügung.

Weiterlesen: Shut-Down-Lockerung für Gastronomie und Hotellerie

Mitarbeiter zu anderen Unternehmen und nicht in die Kurzarbeit schicken

Fachverband GGKA appelliert, Vermittlungsangebote zu nutzen Nicht nur in grenznahen Regionen, wo tausende von Pendlern aus den Nachbarstaaten nicht mehr zur Arbeit erscheinen, sondern in ganz Deutschland gibt es Unternehmen, die händeringend Mitarbeiter suchen. Dies betrifft insbesondere Logistikzentren und Fuhrparks. Auf der anderen Seite sind in Branchen
mit Schließungsverfügungen Logistik und Fuhrpark nur noch ansatzweise ausgelastet. Hier greift die Möglichkeit der Arbeitnehmerüberlassung.

Weiterlesen: Mitarbeiter zu anderen Unternehmen und nicht in die Kurzarbeit schicken

Kurzarbeit nur schwer umzusetzen

In vielen Branchen ist Kurzarbeit ein geübtes Mittel, um Auftragsflauten zu überstehen, ohne Mitarbeiter entlassen zu müssen. Jedoch ist dieses Instrument für den Handel nicht ausreichend, um von der Schließung betroffene Unternehmen vor finanziellem Schaden oder Entlassungen zu bewahren. 

Weiterlesen: Kurzarbeit nur schwer umzusetzen