United Against Waste erhält Auszeichnung vom Nachhaltigkeitsrat

Schwetzingen 09.01.2015

Für besonders nachhaltiges Handeln verleiht der Rat für Nachhaltige Entwicklung jährlich sein Qualitätssiegel „Werkstatt N". In diesem Jahr zeichnet er mit dem Label nachhaltige Projekte und zukunftsweisende Initiativen im gesamten Bundesgebiet aus, die Ökonomie, Ökologie und Soziales kreativ miteinander verbinden.

„Wir sind stolz über diesen Preis - es ehrt uns und motiviert uns ungemein - eine Auszeichnung, die uns aufzeigt, diesen Weg weiter voran zu gehen.
Um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, sind Effizienz und Wirtschaftlichkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette ebenso wichtig, wie der sorgfältige und respektvolle Umgang mit Lebensmitteln,"so von Borstel - Geschäftsführer von United Against Waste e. V.

Nicht nur die Bandbreite der Ansätze, um nachhaltige Entwicklung voranzubringen, nimmt von Jahr zu Jahr zu. „Ich freue mich, dass wir für unseren Wettbewerb so viele Einreichungen und vor allem von so hoher Qualität hatten wie noch nie", sagt Marlehn Thieme, die Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrats. „Alle Werkstatt N-Preisträger 2015 haben eines gemeinsam: Sie verknüpfen mit ihren kreativen Ideen und deren Realisierung alle drei Dimensionen nachhaltigen Handelns, vom Menschlichen über das Wirtschaften bis zur Umwelt. Die Teilnehmer kommen mitten aus unserer Gesellschaft und sind für uns alle Vorbilder und Impulsgeber zukunftsfähiger Lebensführung."

Für die Ausgezeichneten ist das Qualitätssiegel eine Anerkennung ihrer Arbeit. Das Siegel des Nachhaltigkeitsrats kann zur Außendarstellung verwandt werden und verbessert so die Wahrnehmung durch Politik, Medien und Öffentlichkeit. Gleichzeitig werden die Preisträger Teil des Werkstatt N-Netzwerkes, können leichter in den Austausch treten und erhalten Zugang zu einem großen Erfahrungsschatz.

Als Werkstatt N-Projekt zeichnet der Nachhaltigkeitsrat Vorhaben aus, die ihre Alltagstauglichkeit bereits bewiesen haben. Das Qualitätssiegel Werkstatt N-Impulse erhalten beispielgebende Ideen, die noch vor ihrer Feuertaufe stehen.

Die Werkstatt N-Projekte und Werkstatt N-Impulse sind ausführlich auf der Webseite www.werkstatt-n.de beschrieben. Einige von Ihnen werden sich mit ihren Vorhaben bei der Jahreskonferenz des Nachhaltigkeitsrats am Mittwoch, den 3. Juni, im Berliner bcc am Alexanderplatz vorstellen.

Dem Rat für Nachhaltige Entwicklung gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an, die von der Bundeskanzlerin für eine Mandatszeit von drei Jahren berufen werden. Zu den Aufgaben des Rates gehören die Entwicklung von Beiträgen zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie, die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten sowie Beiträge, um Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

Mehr unter www.nachhaltigkeitsrat.de

www.united-against-waste.de