Unser Branchenpreis 2020 / 2021

Einleitung / Vorwort

Der Dr.-Georg-Triebe-Preis würdigt herausragende Leistungen in der Außerhausgastronomie, die für Betriebe in der Gastronomie oder Gemeinschaftsgastronomie langfristig den Erfolg sichern und für die Branche von wegweisendem Charakter sind.

An der Qualität einer Großküche, ihrer Ausgestaltung und ihrem gastronomischen Angebot wirken viele mit: Planer und Berater, Gastronomen und Küchenleiter, Hersteller und Ausbilder gehören dazu. Die Besten unter ihnen sind immer Vordenker, manchmal Querdenker. Deren innovative Wege, herausragende Planungen und vorbildliche Leistungen rund um die Großküche stehen im Mittelpunkt des Dr.-Georg-Triebe-Preises.

Der Branchenpreis, benannt nach dem ersten Präsidenten und Mitgründer des VdF, wird im fünfjährigen Turnus verliehen.

Vorschläge dürfen alle Akteure der Branche einreichen; Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen. Die Jury, deren Mitglieder aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen der Branche stammen, wählt aus den Vorschlägen zu den drei Kategorien Person, Projekt und Produkt die Nominierten aus. Diese bleiben unveröffentlicht.  Als Ergebnis der Juryberatungen erhalten insgesamt drei Preisträger die Auszeichnung für ihre herausragenden Leistungen.

Der Dr.-Georg-Triebe-Preis wird im Rahmen der Galaveranstaltung zum 30. Verbandsjubiläum am 11. Juni 2021 verliehen.“

* * *

Richtlinien

WER darf Vorschläge einreichen?

  • Das Vorschlagsrecht liegt bei allen Mitgliedern, Förderern und Freunden des VdF.
  • Eigenvorschläge sind grundsätzlich ausgeschlossen.

WAS darf vorgeschlagen werden?
Die Vorschläge müssen einer der folgenden Kategorien zugeordnet werden können:
Produkt – Projekt – Person. Die Vorschläge müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Kategorie Produkt
    Einzigartige, innovative Großküchentechniken oder Produkte im Großküchenbereich, die die Branche der Außerhausgastronomie entscheidend und positiv prägen und einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag für den langfristigen Betriebserfolg leisten.
  • Kategorie Projekt
    Einzigartige, vorbildliche und wegweisende Projekte mit entscheidenden, positiven Einflüssen für Großküchen, die sich entweder
    - auf die Planung von küchentechnischen Einrichtungen
      oder
    - a
    uf organisatorische Projekte in allen Arten von Gastronomien und Großküchender Gemeinschaftsgastronomie beziehen und im Zusammenhang mit küchentechnischen Einrichtungen stehen.
  • Kategorie Person
    Personen, die durch einzigartige, herausragende und wegweisende Leistungen imBereich der Außerhausgastronomie entscheidende und positive Impulse setzten,zukunftsweisende Lösungen förderten und so der Branche dienten.

WIE erfolgt der Vorschlag?

  • Der Vorschlag kann nur mit Formblatt* schriftlich eingereicht werden
    (per Fax, per Post oder per E-Mail mit Anhang des Formulars)

In WELCHEM UMFANG ist die Begründung zu erstellen?

  • Die Begründung muss eine, jedoch max. drei DIN A4 Seite/n umfassen.
  • Für die Begründung ist nur das Formblatt* zu nutzen.
  • Erklärende Anlagen, Pläne, Fotos etc. werden zunächst nicht berücksichtigt (diese werden erst nach einer ersten Prüf- und Auswahlrunde von der Jury eingeholt).

WO sind die Vorschläge einzureichen?

  • Die Vorschläge sind zu senden an

Verband der Fachplaner e.V.
Geschäftsstelle

Langhansstr. 1
13086 Berlin
Tel.: +49 (0)30 50176 101
Fax: +49 (0)30 50176 102
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- auf dem postalischen Weg,
- durch direkten "Einwurf" an der VdF-Geschäftsstelle,
- per Fax oder auch
- per Email.

Bis WANN dürfen Vorschläge eingereicht werden?

  • Aufgrund der Absage der Preisverleihung im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung im Juni 2020 und Verlegung in den Juni 2021 wird auch die Frist für das Einreichen um 1 Jahr verlängert. Bereits eingereichte Vorschläge behalten ihre Gültigkeit.
  • Neues Fristende für die Vorschläge ist der 22. März 2021.

 

*Die korrigerte Fassung des Formblattes 2020/2021 wird im September 2020 veröffentlicht.